LESERREISE St. Petersburg -

ZURÜCK Kontakt PDF E-Mail

Zauber der Zarenzeit

St. Petersburg hält für den Besucher eine wundervolle Mischung aus Weltoffenheit und russischer Kultur bereit. Alles was aus Westeuropa kam, faszinierte Zar Peter I., den Gründer der Stadt. Erleben Sie auf dieser Reise eine der interessantesten Metropolen der Welt und besuchen Sie u. a. die Eremitage im prunkvollen Winterpalais.

02.05. - 06.05.2018

  • 1. Tag
  • 2. Tag
  • 3. Tag
  • 4. Tag
  • 5. Tag
  • Leistung
  • Kontakt

REISEPROGRAMM

1. Tag - Mittwoch, 02. Mai 2018 / Anreise nach St. Petersburg - Stadtrundfahrt

Treffen der Reiseteilnehmer mit Ihrer Verlagsbegleitung am Kieler Opernhaus. Sonderbustransfer ab Kiel über den Haltepunkt Neumünster (Holstenhallen) zum Flughafen Hamburg oder Zubringertransfer für Gäste aus Bad Segeberg (ZOB) zum Zustieg in Neumünster (Holstenhallen) und gemeinsame Weiterfahrt aller Teilnehmer zum Hamburger Flughafen und Flug nach St. Petersburg (Umsteigeverbindung). Nachdem die Zoll- und Visumformalitäten erledigt sind, erwartet Sie bereits die örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung. Auf dem Weg zum Hotel unternehmen Sie Ihre Stadtrundfahrt, auf der Sie einen ersten Eindruck vom Venedig des Nordens erhalten, wie St. Petersburg auch gern genannt wird. Prächtige Residenzen und prunkvolle Paläste säumen die Ufer der Kanäle. Der Schlossplatz, die Admiralität und das Smolnykloster liegen auf Ihrem Weg. Entlang des beliebten Newskij-Prospektes zeigen Luxusgeschäfte und Straßencafés das junge, mondäne St. Petersburg. Nicht umsonst hat die Stadt noch einen weiteren Beinamen: Fenster nach Europa. Abschließend erreichen Sie Ihr Hotel. Den Tag beschließen Sie mit einem ersten gemeinsamen Abendessen im Hotel. (A)

REISEPROGRAMM

2. Tag - Donnerstag, 03. Mai 2018 / Glaube, Geselligkeit und Geschichte

Am Vormittag besuchen Sie die barocke russisch-orthodoxe Wladimir-Kathedrale. Das Gotteshaus wurde zwischen 1761 und 1783 errichtet und ist dem Gnadenbild der Wladimir-Gottesmutter geweiht. Der separat stehende Glockenturm wurde im frühklassizistischen Stil erbaut. Dort haben Sie die Gelegenheit, einen orthodoxen Gottesdienst zu erleben. Jenseits der Newa liegt der Kusnetschnyj-Markt. Probieren Sie auf einem ausgedehnten Bummel von den typischen Köstlichkeiten, die hier angeboten werden. In der gut sortierten Markthalle erhalten Sie frisches Obst aus dem Süden Russlands, Fische aus allen Meeren und frische und eingelegte Produkte aus dem Petersburger Umland. Das Gebäude wurde nach der Revolution erbaut und 1927 eröffnet. Bis zum Newskij Prospekt sind es nur ca. 10 Minuten zu Fuß. Sie aber setzen Ihre Rundfahrt fort und erkennen bald schon die goldene Kuppel der Isaakskathedrale, die auch als geologisches Museum bezeichnet wird, da beim Bau 43 verschiedene Baustoffe benutzt wurden. Ein Besuch der größten Kirche St. Petersburgs schließt sich an. Am Nachmittag fahren Sie zur Peter-Paul-Festung, wo die Grabstätten der Romanow-Zaren zu sehen sind. Die Festungsanlage aus dem frühen 18. Jahrhundert bildet den Ursprung und das historische Zentrum der Stadt. Sie beherbergt heute vor allem Ausstellungen und Museen und ist ein beliebter Naherholungsort. Markant ist die lange, schlanke und vergoldete Turmspitze der Peter-und-Paul-Kathedrale. (F, A)

REISEPROGRAMM

3. Tag - Freitag, 04. Mai 2018 / Eremitage und Peterhof

Am Vormittag statten Sie dem Winterpalais einen Besuch ab. 1754 begann unter der Leitung von Bartolomeo Francesco Rastrelli der Bau für die Zarin Elisabeth, die die Fertigstellung im Jahre 1762 aber nicht mehr erlebte. Der prächtige Palast besticht durch seine barocke Fassade, die reich an weißen Säulen, Statuen und vergoldeten Kapitellen ist. Diese erzeugen zum grünen Hintergrund einen wunderschönen Kontrast. Katharina die Große - eine leidenschaftliche Kunstsammlerin - fügte später die Kleine Eremitage und die Große Eremitage hinzu, um dort ihre Kunstsammlungen unterzubringen. Niemand nach ihr brachte es auf eine solche Menge an Erwerbungen. Unter Zar Nikolaus I. wurden die Kleine Eremitage und die Große Eremitage eröffnet und zum Museum umgebaut. Noch heute beherbergt das prunkvolle Winterpalais eines der weltgrößten und schönsten Museen. Bei Ihrem Besuch steht die Kunst Westeuropas im Mittelpunkt. Die einzigartige Sammlung zeigt Meisterwerke von da Vinci bis zu Pablo Picasso. Nach diesem Kunstgenuss erleben Sie am Nachmittag die Zarenresidenz Peterhof, die ca. 30 km westlich von St. Petersburg liegt. Die von Zar Peter I. in Auftrag gegebene Anlage wird auch gern als russisches Versailles bezeichnet und liegt direkt am Finnischen Meerbusen. Sie sehen dort bei einem Bummel durch die herrlichen Parkanlagen die Wasserspiele und goldenen Kaskaden. Der Schlosspark gliedert sich in den Oberen Garten, der der Front des Schlosses vorgelagert ist und den Unteren Garten, der von der Goldenen Kaskade beherrscht wird. Die gesamte Anlage ist geprägt von den originellen Wasserspielen mit über 150 Fontänen, die über ein ausgeklügeltes unterirdisches Rohrsystem gespeist werden und ausschließlich durch natürliches Gefälle funktionieren. Dort finden Sie auch den ursprünglich aus Nürnberg stammenden barocken Neptunbrunnen, der hier als klassizistischer Gartenbrunnen arrangiert ist. (F, A)

REISEPROGRAMM

4. Tag - Sonnabend, 05. Mai 2018 / Tag zur freien Verfügung oder Ausflug zum Katharinenpalast mit Besuch im Bernsteinzimmer (fakultativ)

Verbringen Sie einen Tag in St. Petersburg und gestalten Sie ihr ganz eigenes Programm. Oder folgen Sie uns bei einem fakultativen Ausflug zu zwei der schönsten Herrschaftsresidenzen in der Nähe der Stadt. Wer hat sie nicht gelesen, die Nachrichten über das Bernsteinzimmer? Ist es verschollen oder doch noch irgendwo existent? Sie haben heute die Möglichkeit, in der ca. 25 km südlich von Petersburg gelegene Stadt Puschkin (ehem. Zarskoje Selo) im Katharinenpalast die millimetergenaue Replik des Bernsteinzimmers zu bestaunen. Das originale Bernsteinzimmer war ein im Auftrag des Preußenkönigs Friedrich I. gefertigter Raum mit Wandverkleidungen aus Bernsteinelementen. Ursprünglich war es im Berliner Stadtschloss eingebaut, wurde jedoch 1716 an den russischen Zar Peter den Großen verschenkt. Fast zwei Jahrhunderte lang befand es sich dann im Katharinenpalast und wurde ab 1942 im Königsberger Schloss ausgestellt. Seit 1945 ist es verschollen. Die originalgetreue Nachbildung, die Sie heute sehen werden, befindet sich seit 2003 wieder im Katharinenpalast. Unweit von Puschkin liegt das Schloss Pawlowsk, eine weitere eindrucksvolle Zarenresidenz. Das über 600 Hektar große Anwesen ist aber anders: Stehen bei Residenzen wie dem Peterhof oder dem Katharinenpalast vor allem Ausstattung, Prunk und Größe der herrschaftlichen Bauten im Vordergrund, hat Pawlowsk seinen ganz besonderen Charme in erster Linie den herrlichen Grünanlagen zu verdanken. Erleben Sie in der zum Weltkulturerbe zählenden Anlage die hohe Kunst der Landschaftsgestaltung. (F, A)

REISEPROGRAMM

5. Tag - Sonntag, 06. Mai 2018 / Rückreise nach Kiel

Mit dem Transferbus erreichen Sie rechtzeitig den Flughafen St. Petersburg für Ihren Rückflug nach Hamburg (Umsteigeverbindung). Dort wartet bereits Ihr Sonderbus, der Sie über den Haltepunkt Neumünster (Holstenhallen) zurück nach Kiel (Opernhaus) bzw. nach Bad Segeberg (ZOB) bringt. Ihre Verlagsbegleitung verabschiedet sich von Ihnen. Ende einer schönen Reise. (F)

LEISTUNGSÜBERSICHT

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: 1.119 €

Einzelzimmerzuschlag: 139 €

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 5 Wochen vor Abreise abzusagen.

Anmeldeschluss: 01. Februar 2018

Fakultativer Ausflug:
Puchkin und Pawlowsk 59 €

(Die Mindestteilnehmerzahl für den Ausflug beträgt 20 Personen. Sollte der fakultative Ausflug nicht zustande kommen, berechtigt das nicht, die gesamte Reise kostenfrei zu stornieren.)

Eingeschlossene Leistungen, die sich lohnen:
- Bustransfer von Bad Segeberg (ZOB) nach Neumünster (Holstenhallen) oder vom Kieler Opernhaus über Neumünster (Holstenhallen) nach Hamburg zum Flughafen und zurück
- Flug in der Touristenklasse von Hamburg nach St. Petersburg und zurück (Umsteigeverbindungen)
- Alle bei Drucklegung bekannten Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
- Transfers und Ausflüge im bequemen landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
- 4 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel (Landeskategorie)
- 4 x Halbpension im Hotel (F, A)
- Alle im Programm genannten Ausflüge und Besichtigungen: Stadtrundfahrt, Besichtigung der Peter-Paul-Festung und der Isaakskathedrale, Besuch in der Eremitage, Besuch eines orthodoxen Gottesdienstes, Bummel durch eine Markhalle
Ausflug zum Peterhof
- Alle Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
- Visumbesorgung (Wert: € 80,--)
- Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
- Verlagsbegleitung ab / bis Kiel
- Reiseinformationsmaterial

Nicht im Reisepreis enthalten sind z.B.:
- Ggf. Treibstoffzuschläge der Fluggesellschaft
- Getränke
- Der fakultative Ausflug
- Reiseversicherungen
- Alle persönlichen Ausgaben
- Trinkgelder

- Reisedokumente: Für diese Reise ist für Bürger der Bundesrepublik Deutschland ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens bis zum 07. November 2018 gültig sein und über 2 freie Seiten verfügen muss. Staatsangehörige anderer Länder informieren sich direkt bei ihrem zuständigen  Konsulat.
Die Beschaffung des Visums für Russland wird von uns übernommen. Die Visumkosten für deutsche Staatsangehörige sind im Reisepreis enthalten. Nähere Informationen zur Einholung des Visums erhalten Sie ca. 12 Wochen vor Reisebeginn. Ihren Original-Reisepass werden wir für die Visierung ca. 8 Wochen vor Reisebeginn einziehen. Sie erhalten ihn mit den Reiseunterlagen ca. 10 Tage vor Reisebeginn zurück.
- Medizinische Hinweise: Impfungen sind zzt. nicht vorgeschrieben. Bitte kontaktieren Sie im Zweifelsfall rechtzeitig Ihren Hausarzt.
- Versicherung: Eine Versicherung ist bei dieser Reise nicht eingeschlossen. Wir empfehlen bei Buchung den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung, einer Reise-Krankenversicherung oder eines Reiseschutzes sowie einer Mehrkosten-Versicherung. Unsere Mitarbeiterinnen im Reisebüro beraten Sie gern.
- An- / Abreise von / nach Kiel: Sie können diese Leserreise in Kiel (Opernhaus), Neumünster (Holstenhallen) oder Bad Segeberg (ZOB) beginnen und beenden. Der Sonderbus von Bad Segeberg (ZOB) bringt Sie nach Neumünster (Holstenhallen). Dort treffen Sie mit den Gästen aus Kiel und der Verlagsbegleitung zusammen und setzen die Reise gemeinsam fort. Für die Rückreise gilt der Ablauf entsprechend umgekehrt. Bitte geben Sie Ihren gewünschten Abreiseort bei Buchung an.
- Hinweise zum Programm: Das Programm dieser Reise hat Erlebnischarakter. Kunden, die Wert auf viel Erholung legen, sollten dies bei Buchung bedenken. Für Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehschwierigkeiten ist diese Reise nur sehr eingeschränkt zu empfehlen. Einrichtungen und Verkehrsmittel sind nur teilweise behindertengerecht. Bitte weisen Sie vor Buchung auf die Mitnahme eins Rollstuhls oder Rollators hin. Das gilt auch für mit angemeldete Personen. Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehschwierigkeiten müssen mit einer Begleitperson reisen, da eine Hilfestellung durch die Verlagsbegleitung nicht durchgängig gewährleistet werden kann.
- Verlagsbegleitung: Um Sie vom Start weg gut zu betreuen, steht Ihnen auf dieser Reise neben einer professionellen örtlichen Deutsch sprechenden Reiseleitung eine Verlagsbegleitung ab und bis Kiel bzw. Neumünster mit Rat und Tat zur Seite. Die Verlagsbegleitung hat während Ihrer Reise immer ein offenes Ohr für Sie.
- Zahlungsbedingungen: Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 20% des Reisepreises gegen Aushändigung des Sicherungsscheines zu leisten. Die Restzahlung bitten wir bar oder per EC-Karte bei Abholung der Reiseunterlagen zu leisten. Die Reiseunterlagen liegen ca. 10 Tage vor Reiseantritt zur Abholung im Reisebüro bereit. Spätestens 5 Tage vor Abreise müssen die Reiseunterlagen gegen Zahlung der Restsumme abgeholt werden.
- Hinweis zur Reise: Der An- und Abreisetag dient prinzipiell der Erbringung der eingeschlossenen Transportleistungen. Müssen an diesen Tagen geplante Programmpunkte wegen Fahr- und Flugplanänderungen entfallen, kann daraus kein Ersatzanspruch abgeleitet werden.
- Reiseveranstalter: TUI Deutschland GmbH, Karl-Wiechert-Alle 23, 30625 Hannover in Zusammenarbeit mit Gebeco Reisen. Es gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters TUI Deutschland GmbH, die Ihnen bei Buchung ausgehändigt werden.
- Bildnachweise: Für das Titelbild / Eremitage gilt: © Jutta Glietz. Für das Bild der Blutkirche gilt: ©Gebeco GmbH & Co KG. Für die Bilder Bernsteinzimmer / Peterhof gilt: © Ingrid Reips.
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Stand Oktober 2017